Wissenswertes über keramische Feinsteinzeug Fliesen

SERIE: CERAMICA

Unten stehend finden Sie eine Erläuterung des Produkts keramische Feinsteinzeugfliesen und ihren Charakteristiken, die Bestandteil des Scandi-Roc Produktsortiments sind:

Keramische Feinsteinzeugfliesen (Ivory White, Dusty Grey & Dusty Black)

Die Serie ist in 20 mm Fliesen erhältlich, die für den Einsatz im Innen- wie Auβenbereich geeignet sind. In der Umgangssprache nennt man sie oft Keramikfliese; die korrekte Bezeichnung ist jedoch Feinsteinzeugfliesen oder Pozellanfliesen.

Feinsteinzeugfliesen werden aus Ton hergestellt und in Öfen bei einer hohen Temperatur gebrannt. Die Eigenschaften der Fliesen hängen von der Zusammensetzung des Tongemisches sowie von der Brenntemperatur ab; je höher die Brenntemperatur ist, desto dichter werden die Fliesen und desto weniger Wasser nehmen sie auf. 

Feinsteinzeugfliesen sind ein keramisches Produkt, das aus Kaolinit, Feldspat und Quarts besteht. Nachdem sie unter enormen Duck in einer Form gepresst wurden, werden die Fliesen gebrannt. Dazu setzt man Öfen ein, bei denen sich die Temperatur langsam bis zu 1200 – 1400 Grad C erhitzt.  Danach wird der Ofen schnell abgekühlt, wobei der Ton in Glas umgewandelt wird. Dieses Verfahren nennt man Sintern.  Die Wasseraufnahme  beträgt weniger als 0,5%, was eine Porzellanfliese auszeichnet. Die Verfahrenstechnik bedeutet, dass die Herstellung einer Feinsteinzeugfliese sich schwieriger gestaltet, als es bei einer herkömmlichen keramischen Fliese der Fall ist. 

Die Feinsteinzeugfliesen sind frostsicher, säure- und chlorbeständig und ölresistent. Das macht sie äuβerst pflegeleicht; sie vertragen auch ein Reinigen mit dem Hochdruckreiniger. 

Die Bruchfestigkeit sowie die allgemeinen Eigenschaften wie sie für 20 mm starke keramische Fliesen beschrieben werden, macht diesen Typ äuβerst für eine Montage im Innen und Auβenbereich geeignet. Die Auβenfliesen sind frostsicher und lassen sich aufgrund ihrer enormen Bruchfestigkeit auf Terrassen, in Einfahrten (hierfür ist jedoch ein Untergrund aus Beton erforderlich) oder für den Balkon einsetzen.  Die Auβenfliesen lassen sich leicht montieren und können auf mehreren unterschiedlichen Untergründen verlegt werden. Man kann sie einfach direkt auf Gras, Sand oder Kies legen oder sie auf einer Betonunterlage verkleben.  Das ist genauso wie man es von normalen Betonplatten oder Natursteinpflasterungen kennt.  Darüber hinaus  lassen sie sich auch auf kleinen Sonderanordnungen verlegen, wie u.a. für Balkone. 

Unten stehend haben wir die natürlichen Zuschlagstoffe/Kennzeichen, die in den verschiedenen Steinsorten vorkommen, beschrieben, und auf die man bei der Auswahl seiner Steinsorte achten muss, weil sie nicht mit Fehlern zu verwechseln sind, die eine Reklamation berechtigen.  

Farbvariationen

Keramische Feinsteinzeugfliesen werden aus den Werkstoffen der Natur hergestellt; dabei ist jede einzelne Produktion/jeder Brand einzigartig. Von Produktion zu Produktion können deshalb kleinere Abweichungen im Farbton, der Oberfläche und der Struktur vorkommen. 

Werkzeug

Da Feinsteinzeugfliesen äuβerst hart sind und ein Verschneiden sehr schwierig ist, empfehlen wir den Einsatz eines für diesen Zweck vorgesehenen Werkzeugs.  

Natürlicher Schwund

Da wir es mit einem Naturprodukt zu tun haben, hat man zu akzeptieren, dass Steine vorkommen können, die in irgendeiner Art und Weise beschädigt sein können. Bei der Produktion sowie dem Transport kommt es zu vielen Handhabungen. Innerhalb unserer Branche akzeptieren wir bis zu 6 % Schwund. Dass das vorkommen kann, hat man als Kunde zu akzeptieren. Dieses gilt besonders bei groβen Lieferungen; deshalb fordern wir dazu auf, dass man dieses bei der Kalkulation berücksichtigt. Eventuell aussortierte Fliesen sind beispielsweise für das Zuschneiden nach mm anzuwenden. 

Toleranzen.

Toleranzen von +/- 2 mm im Verhältnis zu den erteilten Abmessungen sind zu akzeptieren.